los roques - venezuela

magazin caiman.de



reiseführer venezuela

inhalt

einleitung

gelandet wohin?

anden/mérida

los llanos/amazonas

catatumbo/maracaibosee

tafelberge/ciudad bolívar

strände

caracas

rundreisen

nützliches

venezuela reisen buchen

suche im reiseführer




venezuela reiseführer


[Übersicht Strände] [Choroní] [Cayo Sombrero] [Los Roques] [Carúpano]

[Los Roques] [Reise-Pakete] [Tauchen] [Hotels/Posadas] [Zelten] [Bildergalerie]

Los Roques

30 Minuten nach dem Start in Maiquetia, dem Flughafen der venezolanischen Hauptstadt Caracas, taucht aus dem tiefen Blau des Meeres das Paradies auf: Für die nächsten acht Minuten überfliegt ihr Inseln, Strände, Sandbänke. Vereinzelt seht ihr Sonnenschirme und Yachten, die sich von den Blauschattierungen des Meeres abheben. Das Wasser zum Greifen nahe setzt die Maschine auf der mit Löchern übersäten Piste, die vorne und hinten an das Meer stößt, von Gran Roque auf. Bienvenidos a Los Roques.

Die Inselgruppe Los Roques besteht aus gut 40 Inseln und weiteren 200 Sandbänken, von denen Gran Roque als einzige (wenige Ausnahmen) bebaut ist, einen Flughafen besitzt und Hotels und Hostels für Touristen bereit hält. Das Archipel erstreckt sich auf einer Fläche von 35 x 20 Kilometern und liegt gut 150 Kilometer nördlich von Caracas im karibischen Meer. 1972 ist die Inselwelt, die auf Korallenriffen basiert, zum Nationalpark erklärt worden, um die Riesen-Wasser-Schildkröten und deren Laichplätze zu schützen.

Klein Italien
Die Auswirkung der Pfahlbauten, die einst zur Namensgebung dieses wunderschönen Landes führten - Venezuela (Klein Venedig) - haben auf Los Roques vor 20 Jahren mit dem Beginn der italienischen Einwanderung eine neue Dimension erreicht. Heutzutage befinden sich viele Posadas und die wenigen Restaurants und Bars auf der Hauptinsel Gran Roques in italienischer Hand. Und so etablierte sich als inoffizielle Amtssprache neben dem offiziellen Spanisch das Italienische. Trotz der noch jungen Einwanderungsphase aber haben sich die Roqueños mit den Ankömmlingen aus Südeuropa augenscheinlich vermischt, viele Kinder sind hellhaarig und haben grüne Augen. Die italienischen Posadas sind sehr stilvoll und detailverliebt gebaut und eingerichtet und grenzen sich so von der landesweit üblichen rustikaleren Bauweise ab. Und trotzdem sind die Posadas abgesehen von der geschmackvollen Gestaltung eher einfach, zumindest rechtfertigen sie kaum Übernachtungspreise von US-$ 200-300/Zimmer. Aber gut, a dolce vita des Paradieses hat seinen Preis.

Kaffee
Verwunderlich angesichts des italienischen Einflusses ist es, dass es auf Los Roques mit Abstand den schlechtesten Kaffee von ganz Venezuela gibt. In den hintersten Ecken des Landes findet man in den einfachsten Comedores Gaggia-Kaffeemaschinen und natürlich einen hervorragenden Kaffee, der durchaus Kaffeegourmets überrascht. Nur auf Los Roques ist guter Kaffee fast nicht zu finden. Einzig der efe-Eisladen offeriert einen ansehnlichen Espresso. Leider ist er morgens geschlossen.

Langusten
Langusten gibt es von November bis April. Auf den von Touristen meistfrequentierten Inseln gibt es Restaurants, die Langusten in allen Größen anbieten: von 700 Gramm bis drei Kilo. Die Preise für Langusten werden in Kilo abgegeben. Sie liegen zwischen 22 und 30 Euro. Auf Gran Roque muss man, wenn man Languste essen möchte, tatsächlich einen Tag vorher in einem der einer Poasada angeschlossenen Restaurants reservieren. Auf den Inseln Fransiquí, Madrizquí oder Crasqui bekommt man die Schalentiere zwischen 12 und 18 Uhr täglich und sofort (ohne Vorbestellung). Der Koch führt den Feinschmecker dann zu einem Gehege im seichten Wasser, zeigt seine Auswahl, fischt anschließend die gewünschte Languste heraus und wiegt sie. Die Methoden der Zubereitung sind ähnlich: auf dem Herd mit Knoblauch und Butter

Cayo Francisquí und Cayo Matrizqui/Cayo Pirata
Die Insel Francisquí ist die nächst gelegene zu Gran Roque und wird den ganzen Tag über von acht kleineren Transportbooten angesteuert. Der Abfahrtssteg auf Gran Roque befindet sich direkt am Verkaufshäuschen am Flughafen bzw. der Start- und Landepiste - von einem Flughafen zu sprechen wäre wohl vermessen. Die Überfahrt kostet knapp 4 Euro (Hin- und Rückfahrt), Sonnenschirm mit 2 Stühlen 8 Euro (die Preise gelten auch für Cayo Matrizquí).

Cayo Francisquí ist traumhaft. Der feine Sand des Strandes ist leicht mit Korallenresten durchsetzt, im Wasser aber ist er absolut weich. Man kann Stunden im knie- bis hüfttiefen Wasser umherwaten oder einen Stuhl auf einer Sandbank platzieren und die Sonne in vollen Zügen genießen. An verschiedenen Stellen fallen die Sandbänke steil ab und das Meer ist dort ein paar Meter tief und angenehm zum Schwimmen. Direkt am Strand befindet sich ein Fischrestaurant, das zwar zu den teureren (Barracudafilet 11 Euro, Calamares 7 Euro, Languste 28 Euro/Kilo) gehört, aber sehr zu empfehlen ist und bei Sonne satt eine willkommene Abwechslung bietet.

Die Insel Matrizquí befindet sich neben Franzisquí, 10 Minuten von Gran Roque entfernt. Sie besitzt ebenfalls einen traumhaften Strand mit feinem Sand. Der Strand ist mit 400 Meter Länge etwa fünf mal so lang wie der von Francisquí (genauer der Playa Medio auf Francisquí). Am Ende des Strandes führt eine Landzuge ins Wasser und biegt man hier links ab, so kommt man über eine Sandbank zur bewohnten Cayo Pirata, die zwei einfache Restaurants beherbergt.

Cayo Muerto und die Inselgruppe Noronquises
Wenn man das Bedürfnis verspürt, mal für sich alleine sein zu wollen, kann man sich auf einer der Noronquises Inseln bei der Insel Crasquí absetzen lassen. In der Regel sind die Sonnenschirme und Liegestühle im Preis von 19 Euro enthalten, denn es gibt keinen Schatten auf den Inseln.

Allgemeines
Die Inselgruppe Los Roques besteht gut 40 Inseln und weiteren 200 Sandbänken, von denen Gran Roque als einzige (wenige Ausnahmen) bebaut ist, einen Flughafen besitzt und Hotels und Hostels für Touristen bietet. Das Archipel erstreckt sich auf einer Fläche von 35 x 20 Kilometern gut 150 Kilometer nördlich von Caracas im karibischen Meer. 1972 ist die Inselwelt, die auf Korallenriffen basiert, zum Nationalpark erklärt worden, um die Riesen-Wasser-Schildkröten und deren Laichplätze zu schützen.

Los Roques hat Traumstrände, beständig gutes Wetter (vor allem im Dezember und Januar können sich Wolken bilden) und eine einzigartige Unterwasserwelt, die zum Tauchen und Schnorcheln einlädt.



Reise-Pakete
Angeboten werden zumeist 2-3-Tages-Pakete, die Hin- und Rückflug ab Caracas (Maiquetía) enthalten sowie Unterkunft in einer einfachen Posada inkl. Mahlzeiten und 1-3 Ausflügen. Alternativ kann man auch nur den Flug buchen und sich problemlos eine Unterkunft vor Ort suchen. Auch Agenturen, die Ausflüge anbieten, finden sich auf Gran Roque.



Tauchen
Fünf Tauschulen befinden sich auf Gran Roque. Der Preis für zwei Tauchgänge liegt zwischen US-$ 60 und 85. Wer keinen Tauschschein hat, kann einen Schnupperkurs buchen, der neben einer kurzen theoretischen Einführung, einen Tauchgang enthält. Tauchkurse (5 Tage) gibt es ab US-$ 300.

Blue Water,, www.bluewater.com.ve (en, es), M (0414) 291 9266, M (0416) 608 3934, E info@bluewater.com.ve

AQUATICS DIVING CENTER, www.scubavenezuela.com (en, es), T (58) 293-416-0009 / (58) 293-430-1649, (58) 414-777-4894, E info@scubavenezuela.com

EcoBuzos, www.ecobuzos.com (en, es), T (58-237) 2211235, M (58-414) 7919380, M (58-416) 6950018, E info@ecobuzos.com



Hotels/Posadas
Fast alle Posadas befinden sich auf der Insel Gran Roque in dem gleichnamigen Dorf Gran Roque, das 1100 Einwohner hat und 60 Posadas beherbergt. Die günstigste Posadas lieg bei US-$ 25 pro Person und Nacht. Preislich folgen dieser eine Reihe Mittelklasse-Posadas umd die US-$ 50 pro Person pro Nacht und schließlich die luxoriösen.

Einfache bis mittelklasse Posadas
Posada Doña Magalys, Posada Doña Magalys: einfache Zimmer, Posada befindet sich am Hauptplatz, Reise-Pakete ab/bis Caracas werden oft überteuert angeboten. Mosquitonetz mitnehmen! M (0414) 120 4096 / (0414) 912 1097 / (0237) 221 1482
Preis: ab US-$ 25 pro Person im DZ (Preis gilt für die Nebensaison ohne Mahlzeiten und Ausflüge)

TIPP: Posada Doña Carmen: älteste Posada am Hauptplatz, Hinterausgang zum Strand, einfache und große Zimmer, schöne Dachterasse, AC,
T (0237) 2211 004, M (0212) 862 9618
tudocar@cantv.net
Preis: US-$ 35 pro Person im DZ (Preis gilt für die Nebensaison ohne Mahlzeiten und Ausflüge), US-$ 45 pro Person in DZ mit HP

Posada Del Recuerdo: einfache Zimmer mit Ventilator oder AC, am Hauptplatz. www.posadadelrecuerdo.com (zurzeit offline), T (0237) 2211 072, M (0414) 250 7903, posadadelrecuerdo@cantv.net
Preis: ab US-$ 45 pro Person im DZ mit HP

Posada Eva: einfache Zimmer, teiweise sehr klein und je nach Wetter stickig, mit Mosquitonetzen, alle mit Ventilator und teilweise mit AC, Basketballplatz mit Bauschutt vor der Tür, www.posadaseva.com.ve, T (237) 22 11 00 3, M (0414) 450 7581posadaseva@hotmail.com
Preis: ab US-$ 50 pro Person im DZ mit Frühstück

Luxus Posadas
Posada La Gaviota, E info@posadalagaviota.com , M (0414) 324 2092, www.posadalagaviota.com
Preis: ab US-$ 140 pro Person im DZ mit VP und Boottripps auf die Inseln

Posada Caracol, große offene Terrasse am Strand, Zimmer mit CD/Radio und Safe.
T (0212) 267 51 75, M (0414) 313 0101, www.posadacaracol.com
Preis: ab US-$ 120 pro Person im DZ mit VP und Boottripps auf die Inseln

Posada La Gaviota, E info@posadalagaviota.com, M (0414) 324 2092, www.posadalagaviota.com
Preis: ab US-$ 140 pro Person im DZ mit VP und Boottripps auf die Inseln

Posada La Cigala, E posadalacigala@cantv.net, M (0414) 236 5721 / (0414) 318 2014, www.lacigala.com
Preis: ab US-$ 70 pro Person im DZ mit Frühstück, US-$ 120 pro Person im DZ mit VP und Boottripps auf die Inseln




Zelten im Nationalpark Los Roques:
Zelten ist auf der Hauptinsel Gran Roque und den kleineren vorgelagerten Inseln Los Francisquí, Madrizquí, Cayo Pirata sowie einigen anderen möglich. Im Inparques Büro in Gran Roque muss zuvor ein Permiso (schriftliche Erlaubnis) eingeholt werden. Die Campingplätze werden nicht betreut, es gibt keine Möglichkeit Getränke zu kaufen.

Gebühr für den Besuch des Nationalparks Los Roques: US-$ 9,5



Bildergalerie
Sonne und Regen im Inselparadies Los Roques








[Los Roques] [Reise-Pakete] [Tauchen] [Hotels/Posadas] [Zelten]