Print

Posted in:

Standardwerk für Hobbyköche (11/2008)

Kennen Sie Nacarschnecke, Kaisergranat oder Sterngucker? Und wissen Sie, wie sie schmecken? Fischexperte Johannes Schmid lüftet dieses „Geheimnis“ und noch viele weitere in seiner schon in vierter Auflage erschienenen „Bibel“ für Fischfans.

Dort beschreibt er aber nicht nur detailliert alle im Mittelmeer vorkommenden und verzehrbaren Fische, Schalentiere und Wirbellose, zu denen er jeweils auch wunderbare Rezepte aus den verschiedenen Regionen Spaniens anbietet (z.B. lubina a la asturiana). Er liefert auch nützliche Tipps zum Einkauf der Tiere – Fisch am besten dienstags und freitags kaufen etc. – und den Zutaten und geht Detail versessen auf die Zubereitung ein wie es nur ein leidenschaftlicher Fischesser kann.

Johannes Schmid
Spanische Fischküche. Gerichte mit Geschichte aus Spanien und dem Mittelmeerraum
Verlag Winfried Jenior, Kassel 2007
Taschenbuch
296 Seiten, 14,00 Euro

Die ersten 20 Seiten widmet er übrigens den in Spanien vorkommenden Süßwasserfischen. Schmid vermittelt Hintergrundwissen über die spanische Fischküche, die er gerade wegen ihrer Einfachheit für die beste Europas hält (was ihn nicht daran hindert, zum Vergleich auch französische oder italienische Rezepte zu präsentieren). Denn nur mit diesem Wissen, vor allem über das Leben der Fische, so Schmid, erziele man bei der Zubereitung das optimale Ergebnis.

Abgerundet wird dieses in jeder guten Küche unentbehrliche Standardwerk mit Ausflügen in die Geschichte des Fischfangs, so dass man während des Kochens etwas über das internationale Seerecht und die spanische Fischereiwirtschaft erfahren kann.

Cover: amazon.de