• Posted in:

    Santiago de Chile – Skizzen aus der Hauptstadt

    Man kommt gar nicht umhin, bereist man Chile mit dem Ziel, möglichst viele Landesteile kennen zu lernen, auch die Hauptstadt mehrfach aufzusuchen. Das der internationale Flughafen meist in den Hauptstädten der Welt angesiedelt ist, entspricht der Normalität. In Chile allerdings muss man auch davon ausgehen, dass jeder Standortwechsel von Nord nach Süd oder auch umgekehrt […]

    Weiter

  • Posted in:

    Salpeter und Kupfer für die Welt

    Fast hatte es den Anschein, als wäre der Pilot nur widerwillig zwischengelandet auf seinem Weg von Santiago nach Arica. Einzig wegen eines einzelnen Passagiers musste er hier in Antofagasta den Erdboden aufsuchen und tatsächlich hatte sich noch nicht einmal der aufgewirbelte Staub der Landung gelegt, da heulten die Turbinen schon wieder auf und der Flieger […]

    Weiter

  • Posted in:

    Eine Reiseimpression aus Chile

    Ob man Stille hören kann? Was für eine törichte Frage werden die meisten wohl spontan antworten. Wir bis dato mit Sicherheit auch. Doch in diesem Moment waren wir gar nicht mehr so sicher. Als langjährige Freunde hatten wir es uns zur Angewohnheit gemacht, halbwegs günstige Flugverbindungen zu nutzen, um in möglichst kurzer Zeit möglichst viele […]

    Weiter

  • Posted in:

    Jazziges aus Chile (09/2005)

    Schon 1924, mit der Band von Pablo Garrido, beginnt die Geschichte des Jazz in Chile. Und trotzdem blieb chilenischer Jazz eine periphere Erscheinung, innerhalb wie außerhalb der Landesgrenzen. Die Jazz-Szene ist klein, fast nur auf den Großraum Santiago und zwei, drei weitere Städte konzentriert, Musikindustrie und Publikum nehmen kaum Notiz von den heimischen Jazzern. Und […]

    Weiter

  • Posted in:

    Wein fair genießen!

    Lustvoll steckt sich Sucesión ein paar Trauben in den Mund. Es sind Sauvignon Blanc Trauben. Sie schmecken spritzig-frisch und Sucesión ist sich sicher: „Das gibt einen hervorragenden Wein!“. Auf seinem Weinfeld herrscht Hochbetrieb, denn es ist Weinlesezeit. Fleißige Hände schneiden die kostbaren Beeren mit Gartenscheren ab, lagern sie in Körben zwischen und schütten sie dann […]

    Weiter

  • Posted in:

    Zusammenkunft mit Mapuche-Indígenas

    Señora Juanita hält einen üppigen Gemüsestrauß im Arm. Rote Beete, Eisbergsalat, Möhren und Zwiebeln sind frisch geerntet und sehen aus, wie Gemüse aussehen sollte: erdig, wurzelig, ungenormt und gesund! „Bei uns ist alles bio. Wir verwenden keinen Dünger. Die Natur allein entscheidet, wie viel sie uns schenken möchte“, erklärt uns unsere Gastgeberin. Señora Juanita lebt […]

    Weiter