Brasilien

Brasilien

Random entry RSS

  • Posted in:

    Stefan Zweig in Brasilien – Interview mit Alberto Dines

    Alberto Dines kämpft seit Jahren dafür, Stefan Zweigs Haus in Petrópolis in eine Gedenkstätte für die vor den Nazis geflohenen europäischen Immigranten umzuwandeln. Der brasilianische Journalist und Autor mehrerer Bücher, darunter eine wunderbare Biografie über Stefan Zweig und seine Zeit in Brasilien, sprach mit dem Caiman über die Verbindung des österreichischen Schriftstellers und dem „Land […]

    Weiter

  • Posted in:

    Verloren im Paradies

    „Spürst Du die feuchte Kälte des Bodens? Und das, obwohl wir jetzt in der Trockenzeit sind!“ Alberto Dines geht die Stufen zur verglasten Eingangsveranda des Hauses hoch. Er schaut auf die mit dem dichten grünen Urwald der Mata Atlântica bewachsenen Hügel über Petrópolis. „Genau hier ziehen die vom Meer kommenden Nebelwände hinauf. Das Klima kann […]

    Weiter

  • Posted in:

    Adeus Alberto Dines

    Vor einigen Tagen stieß ich in einem Buchladen auf eine brasilianische Ausgabe eines Stefan Zweig Buchs. „Mit einem Vorwort von Alberto Dines“ stand auf dem Umschlag. Seit Jahren begleitete Alberto die neuen Ausgaben von Zweigs üppigem Werk in Brasilien. Stets wusste er liebevolle Vorworte zu schreiben. Stefan Zweig gehörte zu Albertos Leben seit er den […]

    Weiter

  • Posted in:

    33 mal relaxen (09/2013)

    Brasilien ist im besten Sinne ein „Land der Zukunft“ (Stefan Zweig), zumindest für die kommenden drei Jahre, denn es ist im Oktober Gastland der Buchmesse und danach Gastgeber der Fußball WM und der Olympiade. Darauf reagieren auch hierzulande Verlage und Label und bringen neue Produkte auf den Markt. Das Label Putumayo hat schon immer vorzügliche […]

    Weiter

  • Posted in:

    Von menschenfressenden Brüllaffen und kopflosen Maultieren (02/2014)

    Nicht nur Griechen, Römern und Germanen erschienen viele Naturphänomene so wundersam, dass sie einen Pantheon voller Götter erfinden mussten, um damit leben zu können; auch den Urwaldbewohnern Brasiliens ging es so. Aus der spirituellen Koexistenz mit ihren Naturgöttern und -geistern entstanden Sagen und Legenden, die erfüllt sind von übernatürlichen Kräften und wunderbaren Geschehnissen. Brasilien Sagen […]

    Weiter

  • Posted in:

    Brasilien ohne Samba (08/2014)

    Der Titel dieses 4-CD-Hörbuchs klingt etwas provokant, wird doch das Land stark mit dem Samba identifiziert. Aber Autor Krystof Wiernicki, der uns auch als Sprecher auf der Reise durch zwei Jahrhunderte brasilianische Musik begleitet, möchte nicht provozieren, sondern aufklären. Und das gelingt ihm mit Musikbeispielen von hierzulande meist unbekannten Komponisten auf anmutige Weise. Sei es […]

    Weiter

  • Posted in:

    Jobim vs Chocolate (10/2004)

    Die monatliche Kolumne zu Musik aus Lateinamerika, der Karibik, Spanien und Portugal. Hier findet ihr Folklore, Latinjazz, Rock und Elektroakustik neben Speedmetal, Funk und Kammermusik. Ob Tango, Kaseko, Guajira, Flamenco, Fado, Axé, Punta oder die Mischung aus allem, hier kommt es auf den Prüfstand. Vorgehört und serviert von Torsten Eßer. Vinyl! Ich bin begeistert, die […]

    Weiter

  • Posted in:

    Rodrigues – Teixeira (11/2004)

    Die monatliche Kolumne zu Musik aus Lateinamerika, der Karibik, Spanien und Portugal. Hier findet ihr Folklore, Latinjazz, Rock und Elektroakustik neben Speedmetal, Funk und Kammermusik. Ob Tango, Kaseko, Guajira, Flamenco, Fado, Axé, Punta oder die Mischung aus allem, hier kommt es auf den Prüfstand. Vorgehört und serviert von Torsten Eßer. Mitte der 60er Jahre zogen […]

    Weiter

  • Posted in:

    Nuñez – Suba (04/2003)

    Die monatliche Kolumne zu Musik aus Lateinamerika, der Karibik, Spanien und Portugal. Hier findet ihr Folklore, Latinjazz, Rock und Elektroakustik neben Speedmetal, Funk und Kammermusik. Ob Tango, Kaseko, Guajira, Flamenco, Fado, Axé, Punta oder die Mischung aus allem, hier kommt es auf den Prüfstand. Vorgehört und serviert von Torsten Eßer. „Meine Leidenschaft, meine Form, mich […]

    Weiter

  • Posted in:

    Barocke Liturgie und deutsche Siedler (09/2017)

    Anlass für diesen Sammelband zum Thema „Kunstmusik-Kolonialismus-Lateinamerika“ waren eine gleichnamige Ringvorlesung an der Hochschule für Musik und Theater in Rostock sowie der Besuch einer Gruppe von Musikern aus Brasilien im Jahr 2015, die gemeinsam mit Studierenden dieser Hochschule liturgische Musik aus dem Bundesstaat Minas Gerais aufführten. Barbara Alge (Hrsg.). Kunstmusik-Kolonialismus-Lateinamerika Verlag: Die Blaue Eule Essen […]

    Weiter

  • Posted in:

    Brasilien für Kinder – Brasilien bewegt uns (09/2014)

    Brasilien ist auch für Kinder ein spannendes Land. Das zeigt uns das Buch „Brasilien bewegt uns“ mit seiner Begleit-CD. Die Einführung ins Land im 1. Kapitel bleibt, trotz Detailreichtum, kindgerecht und bietet eine gute Zusammenfassung der wichtigsten Regionen und Eigenheiten dieses riesigen Landes. Ein landestypischer Vogel, der Bem-te-vi, wird uns zur Seite gestellt und führt […]

    Weiter

  • Posted in:

    Bücher zu Brasilien – Mehr als eine Einführung (06/2014)

    Der Band „Brasilien. Eine Einführung“ ist für all diejenigen Leser interessant, die sich über ihre Reiseführer hinaus mit dem Land vertraut machen wollen. Der landeskundliche Beitrag von Martin Coy versorgt den Leser mit dem nötigen geographischen, naturkundlichen und historisch-ökonomischen Basiswissen, um die weiteren Informationen einordnen zu können. Brasilien. Eine Einführung Peter Birle (Hrsg.) Vervuert, Frankfurt […]

    Weiter

  • Posted in:

    Fettnäpfchenführer Brasilien (10/2011)

    Das Rezensionsexemplar kommt fünf Minuten nach Redaktionsschluss. Was hätte man von einem Fettnäpfchen auch anderes erwarten können, dazu noch einem brasilianischen, dessen Zeitverständnis nicht unbedingt preußischer Natur ist. Es wird also bei der Veröffentlichung der Ankündigung des Verlags (s.u.) bleiben, denke ich als ich das Buch auspacke und dann doch aufschlage. Kapitel 1 Linda kommt […]

    Weiter

  • Posted in:

    Wirtschaftsmacht Brasilien (11/2009)

    „Kaum ein Land unterschätzen wir heute so wie Brasilien. China und Indien trauen wir Hauptrollen bei der globalen Umwälzung in der Weltwirtschaft zu. Doch Brasilien gestehen wir dabei eine bessere Nebenrolle zu. Das ist ein Fehler. Denn die neuntgrößte Volkswirtschaft der Welt ist auf dem Sprung zur Weltmacht.“ (Alexander Busch) Alexander Busch ist der Wirtschaftsexperte […]

    Weiter

  • Posted in:

    Yemanjá ruft – 2. Februar in Rio Vermelho

    Die ersten Böller hörte ich irgendwann zwischen ein und zwei Uhr in der Früh, doch statt aufzustehen, schlug ich mir die Decke über den Kopf in meinem bequemen Hotelbett – in der Hoffnung weiteren Schlaf zu finden. Mein Plan bestand darin, gegen sechs Uhr zum Strand von Rio Vermelho zu gehen, um dort den Sonnenaufgang […]

    Weiter

  • Posted in:

    Vom Winde verweht

    Ich liebe die Caatinga-Landschaft! Die sandige, trockene Erde in ihren Ockertönen, der fast immer strahlend blaue Himmel, die kargen, ausgedörrten Pflanzen, die intensive Sonne, die trotz ihrer Kraft doch niemals unangenehm wird, die lauen Lüftchen, die über die Ebenen ziehen. Und die spektakulären Sonnenaufgänge, die alles mit einem blauen Schimmer überziehen. Ich liebe es einfach, […]

    Weiter

  • Posted in:

    Im wilden Westen Brasiliens

    Ra-ta-ta-ta-tata – Ra-ta-ta-ta-tata erschallt laut der erste Ruf. Gleich darauf kommt die Antwort – Ra-ta-ta-ta-tata – Ra-ta-ta-ta-tata. Eine andere Vogelstimme ist zu hören – Bem te vi – Bem te vi – Bem te vi. Wir werfen einen müden Blick auf die Uhr. Es ist kurz vor 5 Uhr in der Früh. Ein Blick nach […]

    Weiter

  • Posted in:

    Vielsitzer – Willkommen in der modernen Welt

    Osterwochenende in São Paulo, Brasiliens Megaschmelztiegel: Wie zu jedem verlängerten Wochenende fliehen die Einwohner der 18 Millionen-Stadt Richtung Küste. Ein schier nicht enden wollendes Band von Autos zieht sich die Autobahnen Anchieta und Imigrantes die steile Gebirgsstrasse entlang zur Küste hinunter. Ohne es zu wissen, tragen sie die Krankheit des modernen Menschen aus den Wolkenkratzern […]

    Weiter

  • Posted in:

    Der weiße Hai

    Das Boot treibt mit gedrosseltem Motor in der leichten Strömung, die Fischer sind mit dem Einholen des Netzes beschäftigt. Doch plötzlich scheinen Schwierigkeiten aufzutreten und unmittelbar danach setzt sich das Boot entgegen der Strömung in Bewegung. Die Fischer sind verunsichert, wissen nicht, was sie tun sollen. Ein zweites Boot eilt herbei. Mit vereinten Kräften kann […]

    Weiter

  • Posted in:

    Der Schatz der Serra da Capivara

    „Corra, corra“, ruft Rafael, unser Guia, als uns die erste Biene umschwirrt. „Lauft, bevor der ganze Schwarm kommt!“ Wir rennen, was das Zeug hält und machen erst Halt, als wir uns in sicherer Entfernung wähnen. Nochmals gut gegangen. Doch da kracht es neben uns im Gebüsch und über den Weg kullert ein faustgroßer Steinbrocken. Wir […]

    Weiter

  • Posted in:

    Brasilianische Lebensweisheiten

    Se casamento fosse bom, não precisava de testemunha Wörtlich: Wenn Heiraten so toll ist, wofür braucht man dann die Zeugen? Anlass: Um den Eltern zu erklären, warum man nicht heiraten möchte Quando você já está no inferno, tem que abraçar o capeta Wörtlich: Wenn man schon in der Hölle ist, sollte man vorsorglich den Teufel […]

    Weiter

  • Posted in:

    An unsere Zuschauer! Sílvio Santos schlägt zurück

    Sílvio Santos, der Held des brasilianischen Fernsehens, Erfinder und Präsentator unzähliger erfolgreicher Fernsehshows, Herr über den zweitgrößten brasilianischen Fernsehsender SBT und einer der reichsten Brasilianer überhaupt, schlüpfte in die Rolle seines Lebens und erreichte nach mehr als 30 Jahren im Showbizz mit der Adaptation seines Klassikers „O Show do Milhão – Wer wird Millionär“ die […]

    Weiter

  • Posted in:

    Wer entdeckte Brasilien?

    22. 04. 1500, an einem schönen Sandstrand und in der Zeit, als die Touristen noch nicht mit Flugzeugen, sondern mit Schiffen kamen und man zu Ostern Eier suchen ging und dabei ganze Kontinente fand: „Und an diesem Tag, am frühen Morgen, erblickten wir Land, nämlich zuerst einen mächtigen Berg, sehr hoch und rund, und niedrigere […]

    Weiter

  • Posted in:

    Americanus, Europaeus, Asiaticus, Africanus

    Ich möchte hier einen Teil meiner Forschungsarbeit präsentieren, die ich begonnen habe, als ich nach Deutschland kam… Gedankengänge, die mich auf meinen Reisen, beim Schreiben und in meinem Leben begleiten. Ich habe immer dieses Gefühl: Wenn man die vielen Farben und die vielen Formen unserer Spezies erfahren würde, würde man auch immer ein Stück der […]

    Weiter

  • Posted in:

    Elvis Presley und der Cobra-Mann

    O Nordeste não existe, O Nordeste é ficção (Belchior) Der Nordosten existiert nicht, der Nordosten ist Fiktion (Belchior – ein brasilianischer Sänger mit Flugangst)Wer sagt, dass Reisen durch die Zeit unmöglich seien und nur in den Köpfen verrückter Schriftsteller existierten, der hat nichts verstanden von der Welt. Die Vorstellung, dass die Welt im Gleichtakt schlägt, […]

    Weiter

  • Posted in:

    São Paulos rote Meilen – der „boca do lixo“

    Ihr seid in São Paulo und verspürt Lust auf sündige Großstadtabenteuer? Morbide Zerfallszenarien faszinieren euch, die Gefahr verursacht ein neugieriges Kribbeln? Herzlichen Glückwunsch, ihr befindet euch an genau dem richtigen Ort. Vergeßt Rio de Janeiro, die Copacabana mit ihrem Rotlichtviertel rund um die Praça do Lido – der wahre Kenner schwört auf „Sampas” bizarre Vergnügungswelt, […]

    Weiter

  • Posted in:

    Olinda – das Fenster zur Vergangenheit

    Das blaugrüne Meer, welches in unmittelbarer Küstennähe von Riffen (arrecifes) durchzogen wird, der schmale Strand und die erstaunlich üppige Vegetation – wer heute, nahezu 5 Jahrhunderte nach seiner Gründung, vom zentralen Platz Alto da Sé auf Olinda hinab blickt, dem erscheint es als ein mit Kirchtürmen durchzogener Palmenwald aus einer längst vergangenen Welt. Dahinter ragen […]

    Weiter

  • Posted in:

    Alcântara – die vergessene Stadt

    Die von Mangroven überwucherte Küste ist tausendfach zerfranst, versprengte Inseln, die dem Festland entrissen wurden, geben Zeugnis von den Gewalten des Meeres. Die hier lebenden Tupinambás-Indianer nennen diese Gegend Maranan – das strömende Meer. Für die Portugiesen, die seit 100 Jahren die weiter südlich gelegenen Küstengebiete Brasiliens besiedeln, zieht sich Maranhão, wie sie Maranan aussprechen […]

    Weiter