Argentinien

Random entry RSS

  • Posted in:

    Gitarrenvariationen (04/2015)

    Heute stehen im Lauschrausch Gitarren im Vordergrund. Der Jazz-Flamenco verlässt die iberische Halbinsel und landet in Berlin. Nachdem bei einem Projekt wie Jazzpaña (auf dem Label ACT) v.a. in den Schlüsselpositionen – Gitarre, Gesang, Percussion – immerhin noch einige Spanier mitspielten, besteht die Gruppe Rasgueo nur aus Nichtspaniern, und… man hört es nicht! Der gebürtige […]

    Weiter

  • Posted in:

    Bersuit Vergarabat vs. Andres Calamaro (01/2006)

    Bersuit Vergarabat – Testosterona Die argentinische Combo La Bersuit hat nach dem großen Erfolg um ihre letzte Scheibe „La argentinidad al palo“ nun ein neues, beachtenswertes achtes Album nachgelegt: Testosterona heißt das gute Stück und ist aus dem einfachen Grunde bemerkenswert, weil sich die achtköpfige Truppe um den charismatischen Sänger Gustavo Cordera erneut kreativ ins […]

    Weiter

  • Posted in:

    Sexteto Electronico Moderno trifft Bajofondo Tango Club (11/2005)

    Der Hammond-Sound wabert aus den Boxen, ein relaxtes Gefühl stellt sich ein. Trotz einer miserablen Wirtschaftslage und instabiler Verhältnisse im Uruguay der 60er Jahre, florierte in Montevideo das Nachtleben und Gruppen wie das „Sexteto Electronico Moderno“ (SEM) lieferten die Musik dazu. 1968 produzierten sie ihr erstes Album, das sich unglaubliche 14.000 mal verkaufte. Ihre Mischung […]

    Weiter

  • Posted in:

    Federico Aubele (04/2004)

    Die monatliche Kolumne zu Musik aus Lateinamerika, der Karibik, Spanien und Portugal. Hier findet ihr Folklore, Latinjazz, Rock und Elektroakustik neben Speedmetal, Funk und Kammermusik. Ob Tango, Kaseko, Guajira, Flamenco, Fado, Axé, Punta oder die Mischung aus allem, hier kommt es auf den Prüfstand. Vorgehört und serviert von Torsten Eßer. Gitarre plus Dub-Rhythmen aus dem […]

    Weiter

  • Posted in:

    Tango 2020 vs. Weltmusik aus Valencia (05/2004)

    Die monatliche Kolumne zu Musik aus Lateinamerika, der Karibik, Spanien und Portugal. Hier findet ihr Folklore, Latinjazz, Rock und Elektroakustik neben Speedmetal, Funk und Kammermusik. Ob Tango, Kaseko, Guajira, Flamenco, Fado, Axé, Punta oder die Mischung aus allem, hier kommt es auf den Prüfstand. Vorgehört und serviert von Torsten Eßer. Astor Piazzolla schwebt noch immer […]

    Weiter

  • Posted in:

    Raimon vs. Love, Peace and Poetry (09/2003)

    Die monatliche Kolumne zu Musik aus Lateinamerika, der Karibik, Spanien und Portugal. Hier findet ihr Folklore, Latinjazz, Rock und Elektroakustik neben Speedmetal, Funk und Kammermusik. Ob Tango, Kaseko, Guajira, Flamenco, Fado, Axé, Punta oder die Mischung aus allem, hier kommt es auf den Prüfstand. Vorgehört und serviert von Torsten Eßer. 40 Jahre steht der katalanische […]

    Weiter

  • Posted in:

    Es el Peronismo, estúpido (09/2015)

    Der Journalist und Schriftsteller Fernando Iglesias ist nicht dafür bekannt, Konfrontationen zu meiden. Über die Jahre untersuchte er in seinen Büchern Argentiniens politisches und wirtschaftliches Modell, stellte sich kritisch zur nationalen Ausschlachtung der Falkland / Malvinas Problematik durch die Politik, begründete über hunderte Seiten seine tiefe Abneigung gegen den Kirchner-Clan und entwarf Modelle für eine […]

    Weiter

  • Posted in:

    Stuart Archer Cohen – Der siebzehnte Engel (12/2013)

    Mit einem Kopfnicken deutete er auf einen Mann um die sechzig, dessen kahlrasierter Schädel und die pechschwarzen Augenbraun die bedrohliche Wirkung noch verstärkten, die von seinen Zahnlücken und der funkelnden goldenen Halskette ausgingen. Fortunado beugte sich noch etwas näher an Athena Fowler. „Der Mann da drüben, Oswaldo. Der hat sein ganzes Leben Frauen für sich […]

    Weiter

  • Posted in:

    Poetik des argentinischen Rock (03/2012)

    Luis Alberto Spinetta, einer der einflussreichsten argentinischen Rockmusiker, ist am 8. Februar im Alter von 62 Jahren gestorben. Er ist einer der vier Musiker, die im Buch von Oscar Conde behandelt werden, das im Jahr 2010 auch auf Deutsch erschienen ist. Neben Spinetta sind in „Poetik des argentinischen Rock“ weitere Kapitel Charly García, León Gieco […]

    Weiter

  • Posted in:

    1. Argentinien hören / 2. Kleine Geschichte Argentiniens (10/2010)

    Argentinien hören Silberfuchs-Verlag 2010 ca. 80 Min. Passend zum Frankfurter Buchmessengastland 2010 hat der Silberfuchs-Verlag in seiner mehrfach ausgezeichneten Hörbuch-Reihe „Länder hören“ eine CD zu Argentinien herausgebracht. „Unsere Vernunft, unsere Intelligenz beweisen uns unaufhörlich, dass diese Welt grausam ist, […] aber glücklicherweise ist der Mensch fast nie ein vernünftiges Wesen, und deshalb erwacht auch inmitten […]

    Weiter

  • Posted in:

    Argentinien kompakt (05/2009)

    Ingo Malcher, Tango Argentino. Porträt eines Landes Die Geschichte Argentiniens beginnt – wie die anderer lateinamerikanischer Länder auch – mit einem Irrtum: Silber hätte es im Fluss in Hülle und Fülle geben sollen, weswegen er 1526 von Sebastián Caboto den Namen Río de la Plata erhielt, wovon später „Argentinien“ (Silber = lat. Argentum) abgeleitet wurde. […]

    Weiter

  • Posted in:

    Kleine Kredite, die Großes bewirken

    Eine gute Geschäftsidee alleine reicht meist nicht, um sich selbständig zu machen – es braucht auch eine Anschubfinanzierung. Die zu bekommen, ist in Argentinien fast unmöglich. Doch Kolping gibt Kleinunternehmer eine Chance. Geradezu liebevoll setzt Margarita Graef einen Setzling nach dem anderen in die Erde. Noch ist nicht zu erkennen, welches Gemüse hier mal wachsen wird: […]

    Weiter

  • Posted in:

    Bildung als Schlüssel für eine bessere Zukunft

    chlecht ausgebildete Eltern, die so wenig verdienen, dass sie ihre Kinder aus der Schule nehmen müssen, die später wieder zu wenig verdienen werden. Diesen elenden Kreislauf will die Kolpingfamilie von Garuhapé in Argentinien durchbrechen. Ihr lebendiges Kolpinghaus ist Bildungs- und Gemeindezentrum in einem und bietet ihrer Kleinstadt eine echte Perspektive. Angestrengt sitzt Graciela über ihren […]

    Weiter

  • Posted in:

    Ein Tag mit Oscar

    Koordinator eines Kolpingverbandes – das klingt auf Anhieb nicht nach einem besonders aufregenden Beruf. Doch wer einen Tag mit Oscar Vargas in den Vororten der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires verbringt, erlebt wie spannend und vor allem erfüllend die Arbeit im Kolpingverband sein kann. Der Wagen steht, mal wieder. Der Stau rund um Buenos Aires ist […]

    Weiter

  • Posted in:

    Mein Leben mit Gustavo Cerati

    Ich kann mich noch genau erinnern, wie wir uns kennen gelernt haben, Gustavo Cerati und ich. Es war über meine Freundin Ana, die sich bei mir für die mitgebrachten Empanadas zum Mittagstisch mit einem Gracias totales bedankt hatte. Jenem Ausdruck also, der in die argentinische Musikgeschichte einging wie kein anderer und den Gustavo Cerati nach […]

    Weiter

  • Posted in:

    Zwischen Größenwahn und Melancholie

    Sie macht’s dir ja einfach. Du schwebst irgendwann mal draußen am Flughafen Ezeiza ein und obwohl du 8000 Kilometer weit von Deutschland weg bist, umhüllt dich sofort ein unsichtbarer Mantel des Wohlbehagens. Und das Wunderbare daran: Er begleitet dich nicht nur auf dem knapp 40-minütigem Taxiritt zur Innenstadt, sondern im Idealfall auch die ganze Zeit […]

    Weiter

  • Posted in:

    Buenos Aires

    Man kennt es nur zu gut: Die Sonne klettert langsam über die Dächer der Stadt, wärmt den Asphalt und seine Bewohner und erinnert diese daran, endlich mal aus dem Bett zu kriechen. Dann schlüpft man frisch geduscht in die Kleider und schon geht es hinaus über die Straße ins nächste Café. Morgens sind es Medialunas, […]

    Weiter

  • Posted in:

    Chau Flaco

    Die Musikwelt trauert. Mit Luis Alberto Spinetta verlässt einer der hellsten Sterne des argentinischen Rockhimmels die irdische Welt. Ein Ausnahmemusiker, ein Ausnahmepoet, eine Ausnahmeerscheinung. Ohne Flaco, wie sie ihn liebevoll nannten, hätte es den argentinischen Rock Nacional sicherlich auch gegeben. Aber er war es, der ihn maßgeblich vorantrieb und beeinflusste. 1967 gründete der erst 17-jährige […]

    Weiter

  • Posted in:

    Gran Aventura Iguaçu

    Die Nichte will die Wasserfälle sehen und gegen Besuch aus Deutschland und dessen Wünsche hat man keine Einwände zu machen. Wieso auch, Iguaçu ist auch bei fünftem oder sechstem Besuch noch wunderschön und aufregend. Wir fliegen also hin, ins Dreiländereck Brasilien – Argentinien – Paraguay, wobei das frühe Aufstehen nicht ohne Reklamationen seitens des Besuches […]

    Weiter

  • Posted in:

    Buenos Aires – Der Pianist und seine letzten Note

    Es muss eine halbe Ewigkeit her sein, dass seine Hände über die weißen und schwarzen Tasten geflogen sind. Ende der 1940er Jahre war er das erste Mal im Gran Café Tortoni. Jenem Café, das die goldenen Zeiten von Buenos Aires aus der Jahrhundertwende bis spät in die 80er Jahre zu konservieren schien. Tango, nichts als […]

    Weiter

  • Posted in:

    Gottverlassenes Alemania im argentinischen Niemandsland

    Mal ehrlich, wer besucht schon den aufregenden Norden Argentiniens, um sich dann seinen überaus positiven Eindruck mit einem etwas ungewöhnlichen Abstecher in eine Geisterstadt zu ruinieren? Nur weil die Siedlung zufällig genau so genannt wird, wie das eigene Herkunftsland?! Die Antwort: Ich, ich mache das sehr wohl. Die Gegend zwischen den Städten San Miguel de […]

    Weiter

  • Posted in:

    Schao, schao

    Es ist schon verflixt. Da fliegt man mal eben 13.000 Kilometer in Richtung Südhalbkugel, landet, verbringt eine unruhige Nacht in einem schrägen Hotel, steigt erneut in den Flieger und ist nach weiteren 1.700 Kilometern in der unargentinschsten Stadt Argentiniens: San Carlos de Bariloche. Ich lache ja noch immer recht gern, wenn mir Leute erzählen, sie […]

    Weiter

  • Posted in:

    Selling El Diego

    Buenos Aires, Stadtteil Recoleta. Es war Anfang Januar dieses Jahres, dass ich ihn plötzlich sah. Ich erkannte sein Tränen überströmtes Gesicht sofort, seine Augen trafen meine. „Sonderangebot – 9,90 Pesos“ war halb über seine Stirn geklebt, und so griff ich zu. „Yo soy El Diego“ prangte in weißen Lettern auf dem Buch. Nicht mal drei […]

    Weiter

  • Posted in:

    Ein Che Guevara ohne Ernstfall

    Ein in Argentinien häufig erzählter Witz besagt, dass es vier Arten von Ländern gibt: entwickelte, unterentwickelte, Japan, von dem niemand weiß, warum es entwickelt ist, und Argentinien, von dem niemand weiß, warum es unterentwickelt ist. Über solche Witzeleien hinaus kann die Symmetrie zwischen der nationalen Leitfigur Diego Maradona und denen, die ihn zum Idol erkoren […]

    Weiter

  • Posted in:

    Im Kaffeehaus

    Über eine Stadt und die Eigenheiten ihrer Bewohner erfährt man an den verschiedensten Ecken des täglichen Lebens: in der U-Bahn, auf Konzerten oder beim Einkaufen um die Ecke. Dort, wo es eben menschelt. Kein Platz jedoch eignet sich derart vortrefflich wie das Straßencafé. Ich habe meines recht schnell gefunden. Das ist auch keine große Kunst, […]

    Weiter

  • Posted in:

    Die Gesichter Südamerikas (Buchauszug IV)

    „Fünf Tischdecken aus feinstem Stoff, fühlen Sie mal! Weich wie Watte ist das – und erst diese Farben: blau wie das Meer, grün wie ein Kaktus, gelb wie der Wüstensand. Jetzt raten Sie mal, was das alles zusammen kostet. Na? Drei Pesos. Drei Pesos! Ja, bin ich denn verrückt, Ihnen ein solches Angebot zu machen? […]

    Weiter

  • Posted in:

    Die Gesichter Südamerikas (Buchauszug III)

    Am Tag nach meinem Gleitschirmflug und dem gemeinsamen „Abend“ mit Natalia, Sabrina und Vidal unternahm ich etwas, das meinen weiteren Aufenthalt in Mendoza entscheidend prägen sollte. Ich ging in die örtliche Buchhandlung und holte mir den Abenteuerbericht eines Bergsteigers, der unter anderem den Aconcagua bezwungen hatte. Im Allgemeinen las ich Bergsteigerbücher nicht besonders gern, weil […]

    Weiter

  • Posted in:

    Die Gesichter Südamerikas (Buchauszug II)

    Bereits einen Tag nach meiner Ankunft im Norden Argentiniens begannen auch für mich die Abenteuer, von denen in Mendoza jeder sprach. Ich konnte mich der Mischung aus freudiger Erwartung kommender Erlebnisse und abgebrühter Weitergabe von Heldentaten nicht entziehen. Als die Sonne über die Berge lugte, die sich durch die Wolken bohrten, als wollten sie nachsehen, […]

    Weiter

  • Posted in:

    Die Gesichter Südamerikas (Buchauszug I)

    Eines Morgens im späten Dezember zog ich die Schlaufen meines Rucksacks zu, band mir eine Reisetasche um den Bauch und stieg in eine S-Bahn, deren Leuchtschrift „Flughafen München“ leise zitterte. Unablässig seilten sich an jenem Tag Schneeflocken vom dunkelgrauen Himmel ab und drückten sich ans Zugfenster, als seien wir Fahrgäste eine Attraktion. Auf den eisbedeckten […]

    Weiter

  • Posted in:

    Rallye Dakar 2010, Vol. II

    Nach dem Erfolg des letzten Jahres erfolgt 2010 die Neuauflage der Rallye Dakar. Vom 1. bis 17. Januar werden 373 Teams gut 9030 Kilometer durch Argentinien und Chile zurücklegen. Die Strecke ist etwas kürzer als die letztjährige, da die weiten Ebenen Patagoniens im Süden Argentiniens nicht mehr Teil des Programms sind. Stattdessen konzentrieren sich die […]

    Weiter

  • Posted in:

    Dürres Genius

    Niemand wird für seine Musik derart verehrt, niemand für seine Musik derart gehasst. Wer über Spinetta, den sie in seiner argentinischen Heimat liebevoll „El Flaco“ nennen, mit anderen Musikinteressierten spricht, stößt recht schnell an die Grenzen. Entweder man mag seine Musik („Spinetta es un groso, un genio“) oder man meidet sie, wie der Teufel das […]

    Weiter

  • Posted in:

    Am Grab von Evita und auch von Che

    Nein, komisch ist das schon. Da geht man das ganze Jahr über nicht auf den Friedhof, aber kaum ist man in fremden Städten unterwegs, möchte man wissen, wie und wo die lokalen Größen des Landes ihre letzte Ruhe gefunden haben. Mittlerweile gehört ein Abstecher zu den Gräbern illustrer Töchter und Söhnen der jeweiligen Stadt gewissermaßen […]

    Weiter

  • Posted in:

    Rally Dakar auf Südamerikanisch

    Vom 3 bis 18 Januar 2009 wird die Rally Dakar durch Argentinien und Chile rasen. Mehr als 6.000 Kilometer werden die über 500 Teilnehmer auf ihrem Weg zurücklegen müssen. Nachdem es in den letzten Jahren Sicherheitsprobleme auf der klassischen Paris-Dakar-Route gab, haben sich die Organisatoren entschieden, 2009 nach Südamerika auszuweichen. Hier erwartet die Extrem-Motorsportler eine […]

    Weiter

  • Posted in:

    Paris, London, Buenos Aires – Eine Stadt im Wandel

    Eigentlich haben wir es alle immer geahnt, jetzt endlich haben wir Gewissheit: In Zukunft wird Buenos Aires in einem Atemzug mit Paris und London genannt werden. Immer! – Und das nicht zu unrecht. Die Porteños selbst haben es ja schon seit jeher gewusst, dass ihre pulsierende Metropole ganz oben auf der Liste der schönsten Städte […]

    Weiter

  • Posted in:

    Iguazú – Gedanken am Wasser

    Ich weine. Es ist ein erneutes Abschiednehmen von meiner Stadt Buenos Aires und ihren Bewohnern. Und von meinen Freunden, die ich für längere Zeit nicht sehen werde. Am Abschiedstag besuche ich noch schnell die wichtigsten. Auf einen kurzen Plausch bei einem Schnitzel und Bier. Und da überfällt mich dann wieder dieses Gefühl von Hilflosigkeit. Gerade […]

    Weiter

  • Posted in:

    15 Minuten Buenos Aires

    Haben Sie gerade ein wenig Zeit? Gut, dann schlage ich vor, dass Sie es sich bequem machen. Am besten auf der heimischen Couch oder – sollten Sie auf der Arbeit sein – rücken Sie einfach Ihren Bürostuhl in eine geeignete Position und lassen diese Zeilen ihre Augen passieren. Sie tun sich keinen Gefallen, wenn Sie […]

    Weiter

  • Posted in:

    Rezension: Geschichte einer Plünderung

    Im Dezember 2001 bricht das argentinische Bankensystem zusammen und verzweifelte Menschen, die nicht mehr an ihr Erspartes oder ihren Lohn kommen, ziehen vor die Casa Rosada und lärmen mit ihren leeren Kochtöpfen und Pfannen solange, bis Präsident Fernando de la Rúa vor der „Revolution der Kochtöpfe“ kapituliert und seinen Rücktritt erklärt. Die Bilder gingen um […]

    Weiter

  • Posted in:

    Fünf Stunden Schlaf

    Ein gewöhnlicher Tag bricht an. Sie steht gegen halb sechs auf, weil der Kleine schreit. Seit ein paar Tagen fühlt er sich nicht wohl. Er hat Fieber und muss sich von Zeit zu Zeit übergeben. Sie hat ein hübsches Kind, wenn es auch nicht so ist, wie andere Kinder in seinem Alter. Nach einem alten […]

    Weiter

  • Posted in:

    Buenos Aires - La Boca und San Telmo

    La Boca und San Telmo Buenos Aires wird von vielen als die europäischste Stadt Südamerikas bezeichnet. Und das nicht ganz zu Unrecht. Denn zumindest das Zentrum erinnert mit seinen prächtigen Boulevards, grandios-pompösen Bauwerken und den von Hund und Herrchen bevorzugten ausladenden Parks ein bisschen an Paris, ein bisschen an Barcelona, und natürlich an Italien. Etwa […]

    Weiter

  • Posted in:

    Mais – die Wunderwaffe gegen den Hunger?

    Mais stammt ursprünglich aus dem peruanischen Andenhochland und steht heute nach Weizen und Reis an dritter Stelle der weltweiten Getreideproduktion. Hauptproduzent und größter Exporteur sind mittlerweile die USA. Dort werden 40% der Welternte angebaut. Mehr als die Hälfte der gesamten Maisproduktion wird als Silomais, Grünfutter-Mais oder Körnermais an Tiere verfüttert. Nur ein kleiner Teil dagegen […]

    Weiter

  • Posted in:

    Die Männer von Marambio

    Im Nirgendwo auf der anderen Seite des Atlantischen Ozeans. Mit großer Spannung erwarte ich im Halbdunkel des Flugzeugrumpfes die Morgendämmerung. Die ersten Sonnenstrahlen erhellen allmählich den Horizont. Die Gangway der Herkules C-130 wird heruntergefahren. Licht, das von dem glitzernden Schnee der Antarktis reflektiert wird, blendet mich. Beim Ausstieg wirft die aufsteigende Sonne Schatten unserer Körper […]

    Weiter

  • Posted in:

    Tango. Geschichte und Geschichten. (Buchrezension)

    Borges faszinierten die Compadritos der Vorstadt von Buenos Aires Ende des 19. Jahrhunderts, jene großmäuligen Männer, die ihre Virilität über den „Kult des Mutes und der Messer“ auslebten, so Arne Birkenstock und Helena Rüegg in ihrer Tangogeschichte. Die beiden Tangomusiker gehören zu den wenigen Autoren, die sich innerhalb der schier ausufernden Literatur zu und über […]

    Weiter

  • Posted in:

    Von Engeln, Halbgöttern und Liebeszauber

    Eine Stadt in der Provinz im Nordwesten Argentiniens. Ein halbes Jahr lang werde ich hier verbringen, studieren und in die „lateinamerikanische Perspektive“ eintauchen. …und dies beginnt bereits in meiner Unterkunft. Seit längerem hege ich den Verdacht, dass Ely, meine argentinische Mitbewohnerin, eine etwas, nun sagen wir mal, andere Wahrnehmung besitzt als Menschen, die ich gemeinhin […]

    Weiter

  • Posted in:

    Die Pampa ist Pleite

    Über Hunderte von Kilometern erstrecken sich hinter Buenos Aires Kornfelder und freie Weideflächen, die Pampa scheint sich endlos bis weit hinter den Horizont zu erstrecken. Riesige Rinderherden tummeln sich in der grünen Einöde, begleitet nur von ein paar Gauchos und ihren Hunden. Das milde Klima macht Stallungen überflüssig. Ein Meer von Ocker und Goldgelb deutet […]

    Weiter

  • Posted in:

    Eine Nacht im „telo“

    Buenos Aires, Barrio Flores, nach stundenlangem Warten abwechselnd vor der Haustür und in der Bar gegenüber gebe ich auf. Meine Freundin Marcela wird heute wohl nicht mehr auftauchen, ihr Anrufbeantworter sagt auch beim dritten Mal nichts anderes, als daß sie definitiv nicht zu Hause ist. Halb zwölf nachts. Aus der geplanten, halbwegs verabredeten Übernachtung bei […]

    Weiter