Print

Posted in:

Bierkultur mit Frühstücksbeutel

völker rücken zusammen,
nationale köstlichkeiten preschen über grenzen.

vorreiter in sachen kultureller angleichung ist das gerstige gold.
regionale unterschiede sind überschaubar:
bayrisches maß versus kölschstange,
sieben minuten versus durchzapfen,
britische wärme versus venezolanische eiskristalle.

kein volk scheint ethnische besonderheiten
in den biergenuss zu integrieren.
universeller konformismus im trinkgehabe.

ecuador ist anders.
der kiosk verkauft keine flaschen zum mitnehmen.
der inhalt wird in frühstücksbeutel umgefüllt,
mit einem strohhalm zugeknotet.

da wird der kauf eines kastens
durchaus zum kulturellen abenteuer,
völkerverständnis zur harten probe.

…bierkulturen machen laune!

Ecuador – Bier im Frühstücksbeutel

Written by dirk klaiber

dirk klaiber

dirk klaiber, geb. 1969, lebt in berlin, ist herausgeber des online kultur- und reisemagazins caiman.de / internet: www.caiman.de

69 posts