ed 12/2011 : caiman.de

kultur- und reisemagazin für lateinamerika, spanien, portugal : [aktuelle ausgabe] / [startseite] / [archiv]


[kol_3] Lauschrausch: Trommeln aus Belize
The Black Caribes of Belize bei Soul Jazz Records
 
Mit dem im Januar 2008 verstorbenen belizischen Musiker Andy Palacio verschwand auch die Musik des mittelamerikanischen Volkes der Garifuna wieder vom internationalen Parkett. Er hatte zusammen mit Labelgründer Ivan Duran (Stonetree Records) über einige Jahre dafür gesorgt, dass zumindest in musikinteressierten Kreisen die traditionellen Stile Belizes wie Punta oder Paranda und ihre modernen Versionen wie der Punta-Rock überregional bekannt wurden. Doch nur das "Garifuna Women's Project" erregte Ende 2008 noch einmal kurz Aufmerksamkeit.

The Black Caribes of Belize
Soul Jazz Records
SJR244

Das Volk der Garifuna, das im 17. Jahrhundert aus der Vermischung geflohener afrikanischer Sklaven mit den einheimischen Kariben auf der Insel St. Vincent geboren wurde, wurde hundert Jahre später nach einem verlorenen Krieg von der siegreichen britischen Kolonialmacht auf andere, festlandnahe Inseln – u.a. Roatán - deportiert, von wo viele der Überlebenden (ca. 2.500) später auf das mittelamerikanische Festland flohen. An den Küsten von Guatemala, Nicaragua, Honduras und Belize leben heute rund 600.000 Garifuna, wobei sie in Belize 7% der Bevölkerung stellen. Ihre hybride Kultur – die Sprache, Igñeri, basierend auf dem indigenen Arawak, wird stark beeinflusst durch das Französische, Englische und Spanische; die religiösen und musikalischen Praktiken stammen von den westafrikanischen Yoruba – steht inzwischen auf der UNESCO-Liste des schützenswerten immateriellen Erbes der Menschheit.

Nun setzt das Soul Jazz-Label aus London mit dieser Veröffentlichung den Weg von Stonetree Records fort. Gründer Stuart Baker fuhr im Jahr 2010 nach Dangriga an der belizischen Karibikküste, um mit dortigen Künstlern aufzunehmen. Er stellt allerdings die traditionellen Stile in den Mittelpunkt, Trommeln dominieren die 17 Aufnahmen von Paranda, Chumba u.a. Musikstilen, die die Nähe zu Afrika belegen und für tranceartige Tanzpartys bestens geeignet erscheinen. Aber vor allem Ethnomusikologen werden hier ihre Freude haben. Dazu gibt es ein ausführliches Booklet mit der Geschichte der Garifuna, Fotos von den Aufnahmen und Übersetzungen der Songtexte. Wer eher der modernen Version der Musik Belizes zuneigt, sollte sich die neueren Veröffentlichungen von Aurelio Martinez aus Honduras u.a. Künstlern auf Stonetree Records zulegen.

Text: Torsten Eßer
Cover: amazon

[druckversion ed 12/2011] / [druckversion artikel] / [archiv: lauschrausch]


© caiman.de : [disclaimer] / [impressum] / [agb] / [kontakt]