ed 07/2009 : caiman.de

kultur- und reisemagazin für lateinamerika, spanien, portugal : [aktuelle ausgabe] / [startseite] / [forum] / [archiv]


[kol_2] Lauschrausch: Urlaub im Ohr
Akustische Reisen von Barcelona bis Havanna

Betrachtet man heutzutage die Reisenden in einer Eisen- oder Straßenbahn fällt auf, dass rund die Hälfte von ihnen Ohrstecker trägt, manchmal zum Telefonieren, meistens jedoch, um Musik oder Hörbüchern zu lauschen. Angesichts der Tatsache, dass man als Fahrgast häufig gezwungen ist, sinnfreien Konversationen zuhören zu müssen, eine wunderbare Alternative. Und warum dann nicht gleich in den Urlaub entschwinden mit einem Reisehörbuch? geophon ist einer der Verlage, die dieses Bedürfnis bedienen. Ich bin mit seinen CDs aus der Reihe "Urlaub im Ohr" nach Mallorca, Barcelona, Madrid und Kuba gereist.

Barcelona
Eine akustische Reise zwischen Les Rambles und Sagrada Familia
Hörbuch-CD mit Booklet
geophon

Die CD's bringen dem Hörer die jeweils wichtigsten touristischen Attraktionen nahe. So reist man auf der Baleareninsel u.a. mit einem historischen Zug nach Sóller, besucht mit Chopinklängen untermalt Valldemossa, fährt zum Kloster Lluc oder geht durch die Stiftung Joan Miró. Wir reisen nach Artá zum Fest des Heiligen Antonius, das ebenso bildhaft beschrieben wird wie die nahe gelegenen Ausgrabungsstätten der Talaiotkultur und die zu dieser Zeit - also vor ca. 6.000 Jahren - bewohnten Höhlen. Natürlich fehlt auch ein Rundgang zu Palmas Sehenswürdigkeiten und Restaurants nicht, wobei lobenswerterweise die katalanischen Namen genannt werden, erleichtert es doch die Suche vor Ort (den Booklets sind übrigens immer grobe Karten und Pläne beigefügt). In Madrid führen uns die Autoren u.a. in den Prado und den Königspalast, kaufen mit uns auf dem riesigen Flohmarkt "El rastro" ein und machen auf den Spuren von Cervantes einen Ausflug nach Alcala de Henares. Außerdem klärt uns eine Sekretärin über die Lotterie-Verrücktheit der Spanier auf und über die verschiedenen Legenden zur Erfindung der tapas. In der katalanischen Metropole Barcelona bummeln wir gemeinsam über die Rambles, besuchen die Bauten von Gaudí, das moderne Hafenviertel, das Barri Gòtic und das Raval. In Kuba schlendern wir in Havanna u.a. über die Plaza de Armas, besuchen das Revolutionsmuseum, den Malecón und den berühmten Friedhof, auf dem ein Grab mit einem Telefon ausgestattet ist (warum? Hören Sie selbst!). Die Autoren beschreiben die Stadt und ihre Gegensätze und erwähnen auch negative Seiten (Verfall, Gütermangel etc.) ohne allerdings gesellschaftspolitisch in die Tiefe zu gehen, was man von einem Reisführer wohl auch nicht erwartet. Musik begleitet uns in Havanna (das unvermeidliche "Chan, chan") und während der 1.000 Kilometer langen Reise von Havanna über Varadero, Pinar del Rio, wo alte Männer decimas zum Besten geben, Cienfuegos und Trinidad nach Santiago de Cuba, der karibischsten Stadt der Insel.

Madrid
Eine akustische Reise zwischen Königspalast und Puerta del Sol
Hörbuch-CD mit Booklet
geophon

Die Hörbücher beschränken sich jedoch nicht auf die trockene Beschreibung der touristischen Highlights. Ihre Texte schildern lebhaft und plastisch das jeweilige Bauwerk, den Markt oder die Lokalität. Musik, Stimmengewirr und unterlegter Lärm sorgen für eine authentische Atmosphäre, ebenso die Interviewpartner, deren O-Töne lang genug frei stehen. Sie vermitteln uns ihr Wissen, vor allem über den Alltag. Der mallorquinische Fischhändler plaudert über seine Spezialitäten, der Schuhputzer aus Madrid über seinen Job und der deutsche Archäologe berichtet über römische Ausgrabungen bei Alcúdia. Von ihm erfährt man auch, woher der Name “Balearen” kommt, nämlich vom griechischen balein (werfen), da die in der Antike auf den Inseln siedelnden Stämme sich mit Steinschleudern verteidigten. Gerade die Mischung aus Experten und "Normalos" läßt die Rundgänge lebhaft und lehrreich erscheinen. Denn in den Erklärungen der Interviewpartner liegt so mancher "Geheimtipp" verborgen, vor allem was Einkauf und Restauration betrifft.

Erfreulich ist, dass in Barcelona und Mallorca mehrheitlich katalanische / mallorquinische O-Töne gesammelt wurden, so dass beim Hörer das Bewußtsein geweckt wird, dass dort Zweisprachigkeit herrscht (und damit ist im Fall von Mallorca nicht Deutsch gemeint). Ständige Sprecherwechsel lassen auch bei längeren Textpassagen keine Langeweile aufkommen und die jeweiligen Sprecher liefern eine professionelle Arbeit ab. Allerdings schleichen sich manchmal unnötige Fehler ein: So ist die Aussprache von oso (CD Madrid) katastrophal, das Hotel in Havanna heißt Ambos Mundos, (nicht Amos Mundos) und der kubanische Sänger Carlos Puebla, nicht Carlo (auch wenn Kubaner gerne das auslautende "s" verschlucken). Eine weitere Kritik gilt - seltenen - Längen, so z.B. der Beschreibung des "magischen" Brunnens in Barcelona, bei der der Hörer rund 40 Sekunden klassische Musik zu hören bekommt, aber keine Beschreibung der Lichtspiele, die man ja nicht sehen kann.

Mallorca
Eine akustische Reise zwischen Palma und Alcúdia
Hörbuch-CD mit Booklet
geophon

Insgesamt bieten die CD's eine gut dosierte Mischung aus Alltagsgeschichten, Anekdoten, historischen Fakten, kulturellen Informationen und handfesten Servicetipps. Sprechertexte wechseln sich ab mit Musik, Interviews und Alltagslärm und lassen so eine Reise im Kopf entstehen, entweder zu Hause auf dem Sofa oder im CD-Spieler des Mietwagens am Reiseziel. Ausschnitte aus literarischen Werken unterstützen auf manchen CD's die eigene Phantasie (Mallorca: Jules Verne und George Sand). Die Dauer der CD's beläuft sich i.d.R. auf ca. 70 Minuten (warum man sich bei einer Stadt wie Barcelona mit nur 51 Minuten begnügt, erschließt sich mir nicht). Die Booklets bieten neben den schon erwähnten Karten mit der Kennzeichnung der beschriebenen Orte noch die Adressen der Restaurants, Museen etc. sowie Links und Literaturtipps, manchmal auch Rezepte (Kuba und Madrid). Viele Produktionen können auch als mp3-Dateien im Internet heruntergeladen werden, z.B. unter www.soforthoeren.de oder www.claudio.de.

Die Produktionen "Barcelona", "Kuba" und "Mallorca" sind in der Reihe "fernweh" auch in der Originalsprache erhältlich, wobei die Reisen bzw. Rundgänge weitestgehend identisch mit der deutschen Ausgabe sind. Auf der Mallorca-CD werden die Texte in einem sehr gut verständlichen Spanisch präsentiert, alle Text werden im Beiheft mit einigen erklärten Vokabeln abgedruckt. Trotzdem eignet sie sich nur für Fortgeschrittene oder Sprach-Profis. Die allerdings erhalten einen authentischeren und somit schöneren Eindruck vom Reiseziel. Leider werden die fernweh-CDs ohne Sprecherwechsel produziert, was im direkten Vergleich etwas eintönig klingt.

Kuba
Eine akustische Reise zwischen Havanna und Santiago de Cuba
Hörbuch-CD mit Booklet
geophon

Fazit: Die akustischen Reiseführer sind eine tolle Ergänzung zum Printprodukt und machen Lust zu reisen. In Abwandlung des madrilener Spruchs ¡De Madrid al cielo! sage ich: ¡Con geophon al cielo!

Text: Torsten Eßer
Cover: geophon

[druckversion ed 07/2009] / [druckversion artikel] / [archiv: lauschrausch]


© caiman.de : [disclaimer] / [impressum] / [agb] / [kontakt]